Tagebuch

Tagebuch

Login

....ist nur für mich selbst. Somit kann ich meine Einträge schreiben und ändern usw. Also nicht anklicken.

20.03.2009

FreitagGeschrieben von Jailina Fr, März 20, 2009 17:33:38

Home

Heute war und ist es noch sonnig, aber kalt. Schon gestern am späten Abend habe ich gesehen, daß die Scheiben der parkenden Autos draußen zugefroren sind und heute stieg das Thermometer auch nicht über 4°C - trotz der Sonne. Frühlingsanfang? Naja zumindest macht es die Sonne mit.

Als ich heute früh gerade mit Haare waschen fertig war, rief eine gute Bekannte an. Wir quasselten so ca. 1 Std. miteinander. Obwohl sie auch in Regensburg wohnt, kommen wir doch eher selten zusammen. Also müssen wir telefonieren. Dabei habe ich erfahren, daß sie sich einen Wellensittich angeschafft hat, obwohl sie schon jahrelang einen Ziegensittich hat. Sie sagte mir schon desöfteren, daß sie gern wieder einen Welli möchte. Nun konnte sie es nicht mehr erwarten. Und wie sie erzählt hat, vertragen die Beiden sich auch recht gut. Hat aber jeder Vogel seinen eigenen Käfig. Ich schreibe das deshalb hier in mein Tagebuch, da ich auf meiner Homepage eine Seite meiner vier Wellis eingerichtet habe. Ich bin also auch ein Fan von Piepmätzen.

Danach habe ich erst einmal die Auswanderer von gestern angeschaut. Dieses Mal ging es um ein Paar, die nach Gran Canaria ausgewandert sind. War interessant, da wir dort schon Urlaub gemacht haben. Gran Canaria ist eine sehr schöne Insel und ich habe viel wiedererkannt. Dabei habe ich ein bißchen gestrickt. Ist auch noch so ein Hobby von mir. Zur Zeit stricke ich einen Sommerpullover. Ich habe mir die Wolle aus dem Internet schicken lassen, ging super schnell und sogar auf Rechnung. Sehr gut.

Hier kann man schon einen Fortschritt sehen. Leider kommt die Farbe nicht so gut rüber. Ist ein helles kräftiges Gelb. Das nächste Mal muss ich wohl den Blitz dazu einschalten. Wenn ich etwas mehr gestrickt habe, werde ich noch einmal ein Bild machen.

Nach den Auswanderern musste ich mein Gemüse putzen und kleinschneiden. Sellerie, Lauch und gelbe Rüben. Schneide ich alles in kleine Würfel , fülle von jedem etwas in Gefrierbeutel und friere es ein. Das nehme ich gern als Gemüsebett für Fleisch (werden gute Soßen) oder auch für einen Eintopf. Ideal. Ist viel Arbeit, die sich lohnt.

Als ich nach meinen Mails schaute, schrieb mir jemand, daß man meine Welliseite nicht öffnen kann. Na super. Irgendwie muss ich da wohl Mist gebaut und die Seite überschrieben haben. Konnte sie auch nicht mehr herladen . Also alles nochmal neu. Die Bilder laden, dauert die längste Zeit, da man nur alles einzeln machen kann. Da hatte ich gut zu tun. Jetzt stimmt es wieder. Mit meiner Homepage habe ich immer gut zu tun. Macht mir riesigen Spaß und ich glaube, im Laufe der Zeit , werde ich noch mehr gute Einfälle haben.

Zwischendurch habe ich das Essen für heute Abend vorbereitet. Es gibt Krautrouladen. Dazu muss ich nur noch Kartoffeln schälen und kochen.

Ich weiß, für viele, die diese Zeilen lesen, ist das alles nicht so aufregend. Für mich ist es auf alle Fälle ein ausgefüllter ganz normaler Hausfrauentag. Und ich bin froh, wenn der Tag so ausgefüllt ist. Nach dem Essen werden es mein Mann und ich uns gemütlich machen, Fernsehen schauen und ich werde dabei stricken. Obwohl es sich mein Mann jetzt schon gemütlich gemacht hat und Baseball schaut. Hat er sich verdient, schließlich arbeitet er die ganze Woche. Und immer im 14tägigen Rythmus fährt er am Freitagnachmittag mit seiner Mam zum Einkaufen, was seine Zeit dauert.

LGv.J.