Tagebuch

Tagebuch

Login

....ist nur für mich selbst. Somit kann ich meine Einträge schreiben und ändern usw. Also nicht anklicken.

Montag, 06.07.

Juli 2009Geschrieben von Jailina Mo, Juli 06, 2009 11:07:20

Home

Ursprünglich wollte ich hier im Tagebuch mit meiner Biografie beginnen und hatte schon begonnen. Aber ich überlegte mir, daß es im Tagebuch nichts zu suchen hat. Denn im Tagebuch sollten die aktuellen Abläufe des Lebens eingeschrieben werden. Deshalb werde ich eine extra Rubrik mit "Biografie" anlegen.

Was gibt es nun Aktuelles? Fangen wir beim Wetter an, denn über's Wetter zu unterhalten und davon zu erzählen, macht die Menschheit jeden Tag - lol.

Vom 22.6. - 26.6. hatte mein Mann Urlaub, den wir zu Hause verbracht haben. Da war das Wetter nicht besonders gut. Es war ziemlich kühl und hat immer mal wieder geregnet. Vorige Woche - vom 29.6. - 3.7. war es total schwül und meistens um die 30°C, was dann auch mit einelnen Gewittern verbunden war. Montag bin ich wieder eine große Runde mit dem Radl unterwegs gewesen, Dienstag habe ich ausgesetzt. Das war auch gut so, denn nachmittag gab es ein richtig heftiges Gewitter mit allem drum und dran. So etwas habe ich seit 1988 in Regensburg noch nicht erlebt. Es war kein Sturm oder Hagel, nein das nicht, aber dieses Gewitter war direkt über uns und es hat mind. 6 Mal so richtig mächtig gekracht, das es selbst mir nicht egal war, denn sonst mag ich Gewitter und finde sie faszinierend.

Am Mittwoch bin ich mit dem Radl nach Prüfening, beim Westbad vorbei und runter an die Donau. Wenn man dort (nicht weit) auf dem Radlweg Richtung Stadtzentrum fährt, dann kommen 3 schöne Donaubadeplätze. An einem von diesem ließ ich mich nieder und habe erst einmal die Seele baumeln lassen.

Ca. 1 Std. bin ich geblieben, anschließend nicht stadteinwärts, sondern Richtung Prüfening weitergefahren. Oh mann, das war vielleicht heiß. Eigentlich hatte ich vor, von Großprüfening über den Berg zu fahren, so daß ich in Pentling herauskomme. Von da hätte ich nach Hause alles bergab fahren können. Irgendwie habe ich mich verschätzt. Ich glaubte, die Auffahrt hätte schon lange da sein müssen, dabei hätte ich noch weiterfahren müssen. Deshalb bin ich umgekehrt und durch Großprüfening durch und immer der Kirchmeierstraße entlang, die dann in die Friedensstraße und Landshuter Str. übergeht. Da fährt man gerade hin , ging auch. Alles schön gemütlich bei dieser Hitze. Ich war fix und fertig und trotzdem tut es gut. Man ist draußen und tut auch noch was für den Körper.

Der Anfang dieser Woche startete mit Regen und es soll wohl auch kühler werden. Das ist aber nicht so schlimm, denn ab dem Wochenende bin ich jeden Tag an der frischen Luft. Am 11.7. gehts ab nach Dänemark für zwei Wochen. Dort haben wir uns wieder ein Haus gemietet. Auch wenn das Wetter nicht so schön ist, werden wir viel am Strand spazieren gehen. Ich habe mir extra eine etwas gefütterte Wetterjacke gekauft.

Von diesem Urlaub werde ich dann berichten.

L.G.v.J.