Tagebuch

Tagebuch

Login

....ist nur für mich selbst. Somit kann ich meine Einträge schreiben und ändern usw. Also nicht anklicken.

noch vom November

Dezember 2009Geschrieben von Jailina Di, Dezember 01, 2009 12:08:13

Home

....schließlich hat der Dezember erst heute begonnen, da gibt es noch nichts zu schreiben. Ach halt! doch es gibt doch etwas. Das Wetter ist heute grauenvoll, trüb, dunkel und teilweise Regen. igitt!!! Und ich möchte nachher einkaufen gehen. Brauche für heute Abend Brot für Bruschetta. Ich habe von meiner Cousine eine Adresse in der Toscana bekommen, die viele leckere mediterane Speisen herstellen und diese auch überallhin verschicken. Sie haben eine Website (was mir immer sehr wichtig ist) und darüber kann man - wenn man sich angemeldet und einen Zugangscode bekommen hat, über den Shop einkaufen. Sie verschicken kartonweise in 4er bzw. 6er-Pack, deshalb ist es wohl ratsam, sich mit anderen Interessenten zusammenzutun. Die Lieferungen sind portofrei.

Jedenfalls habe ich da leckere Tomatensachen und einen Peccorino (Schafskäse) bestellt und möchte damit heute Bruschetta anrichten.

http://www.la-vialla.com/Home_DE.html

Genau 1 Jahr ist es jetzt her, daß ich eine eigene Homepage besitze. Ich möchte dies nicht mehr missen, deshalb habe ich die neuen Nutzungsgebühren überwiesen. Es macht einfach Spaß, aber irgendwas fehlt hier noch - der Kick - mit dem ich viele User anspreche. Na vielleicht fällts mir noch ein, wer weiß.

Der letzte Eintrag hier im Tagebuch war am 16.11., deshalb möchte ich erst einmal dort anknüpfen. Ich habe nämlich seit kurzer Zeit zwei Mailfreundinnen mehr und deshalb habe ich viel Mails zu schreiben, was mir nach wie vor Spaß macht.

Am 18.11. bin ich 54 Jahre geworden. Momentan habe ich noch kein Problem mit dem Alter. Ich bin noch fit und gesund und hoffe, es bleibt noch lange Zeit so. An diesem Tag war wunderschönes Wetter. Ich kann mich nicht erinnern, daß dies in den letzten 21 Jahren - seit wir hier in Regensburg leben - schon einmal der Fall war. Ich bekomme immer ziemlich viele Anrufe. Das finde ich schön, wenn an einem gedacht wird. Man getraut sich nur nicht raus. Ich habe dies trotzdem getan . Auf dem Anrufbeantworter habe ich auch die HandyNr. gesprochen.

Ich bin noch einmal mit dem Radl gefahren und es war wunderschön. Die Anrufe kamen dann sowieso alle ab Nachmittag. Am gleichen Tag mit mir hat meine ehem. Kollegin Geburtstag (10 Jahre jünger). Sie und ihr Lebenspartner haben es sich gutgehen lassen und feierten den Geburtstag auf DUBAI - der Wahnsinn. Habe sie noch gar nicht gesprochen, wie es denn dort war.

Gefeiert wird bei uns nicht mehr. Von meinem Mann habe ich eine supergute Flasche Rotwein geschenkt bekommen.

Der November war allgemein ein schöner Monat - bis auf die Anfangstage. Am 25.11. war ab Früh strahlendblauer Himmel. Ich hatte zum Geburtstag von meiner Schwiegermutter Geld bekommen und brauch dringend Unterwäsche. Deshalb habe ich beschlossen, zu Fuß bis zum DEZ (Donaueinkaufszentrum) zu laufen. Aber als ich dort war, bin ich noch weiter und zwar bis zum REAL. Das sind insges. ca. 7 km. Beim REAL habe ich bissl was erstanden und anschließend bin ich nochmal zum DEZ, auch dort noch fündig geworden. Nach hause bin ich mit dem Bus gefahren. Den Rückweg hätte ich wohl nur unter Anstrengung geschafft. Auch das war für mich ein wunderschöner Tag - ist es immer, wenn schönes Wetter ist und ich etwas draußen unternehmen kann.

Am 27.11. - Freitag - habe ich Nachmittag das Wohnzimmer mit Adventsachen geschmückt. Als mein Mann am Abend von der Arbeit kam, hat er sich sehr darüber gefreut, da ich ihm nichts verraten hatte.

An diesem Freitag war ich Vormittag noch einkaufen und habe zwei Enten gekauft. Denn für Samstagabend habe ich die Familie zum Adventsheiigabend eingeladen. Es hat allen sehr gut geschmeckt und ist nicht viel davon übrig geblieben. Zwei Enten knusprig, Rotkohl, Kartoffeln und Knödel. Danach saßen wir noch gemütlich beisammen.

Am 30.11. - Montag , also gestern - bin ich zum Bauhaus gelaufen, um eine neue Lampe für das Schlafzimmer zu kaufen. Die andere war noch das letzte Überbleibsl aus der alten Wohnung in Königswiesen/Regensburg.

Aber auch dieses Mal bin ich mit dem Karton unterm Arm mit dem Bus nach hause gefahren.

Ich war einkaufen - mit Schirm war es ok. - und war u.a. auch im Asialaden. Dort habe ich 20 Stück Instantsuppen für ein Kollege von meinem Mann mitgenommen und für uns auch diverse Sachen. Dafür bekam ich zwei Stück Asiatische Kalender für nächstes Jahr - also auch für Martl. Wird er sich sicher freuen.

Unseren habe ich schon über den großen Buddha aufgehängt.