Tagebuch

Tagebuch

Login

....ist nur für mich selbst. Somit kann ich meine Einträge schreiben und ändern usw. Also nicht anklicken.

Mai und Anfang Juni

Das Jahr 2017Geschrieben von Gritti Di, Juni 06, 2017 12:56:52

Ab Mitte Mai ist das Wetter nun doch so richtig schön geworden und wir hatten bis einschließlich Samstag, dem 3.Juni sommerliche Temperaturen bis über 30 Grad.
Da haben wir inzwischen einige km Fahrradtouren machen können.
Es macht Spaß.

Aber natürlich fahren wir nicht nur mit dem Radl den ganzen Tag und jeden Tag.
Zwischendurch muss es auch sein , dass wir unseren Enke bei uns haben. Also holen wir ihn vom Kindergarten.

Am 26.5. war ich beim Friseur. Endlich schneiden und neue - dieses Mal hellere, Strähnchen. Gut sieht es aus.

Am 27.5. fand der diesjährige Bus-Ausflug von der Firma meines Neffen statt.
Da waren wir wieder dabei.
Es war sehr schönes und sehr warmes Wetter. Zum Glück hatte ich mich für ein leichtes Kleid entschieden und einen Hut hatte ich auch dabei.

Mein Mann und ich waren nicht das 1. Mal dort und auch schon damals machten wir den Ausflug mit Schiff zur Fraueninsel.
Dieses Mal auch, da manche dies noch nicht gesehen hatten.
Dort sind wir in einen Biergarten, lecker Fisch mit Kartoffelsalat gegessen und eine Matjessemmel musste auch noch sein.

17.30 Uhr trafen wir uns alle am Bus und auf ging es zur Rückfahrt.
In Allershausen kehrten wir noch zum Abendessen ein.
Sehr lecker gegessen. Saftiges Steak mit Spargel und Käse überbacken, dazu Rösti.

ca. 21.30 Uhr waren wir wieder zu hause. Es war ein schöner Tag.

Am Sonntag 28.5. haben wir den ganzen Tag zu hause gefaulenzt. muss auch mal sein.
Am 29.5. sind wir mit den Rädern zu meinem Neffen gefahren, dort ein Bierchen im Garten getrunken, geratscht und wieder zurück.
Waren immerhin 46 kkm.

Und auch am 30.5. wieder eine Radtour. Nach Mariaort, über die Holzbrücke, durch Kleinprüfening, in der Nähe bei der Fähre (fährt nur an Wochenenden und Feiertagen), über die Brücke, die Donau überqueren und in Richtung Westbad wieder nach hause.

Am 31.5. haben wir unser Enkel geholt, sein Papa und Opa sind zum Bowling.
Wir zwei haben gespielt , gebastelt und TV geschaut.

Am 1.6. nur einkaufen, dann nichts mehr. Denn wir hatten 31°C, da war draußen jede Bewegung zu viel. Außer wir wären zum Baden gefahren, aber dafür war es schon zu spät. Bekommt man keinen guten Parkplatz mehr.

2.6. Wohnung geputzt, Eiweisbrot gebacken - ist richtig lecker - Zutaten für Schaschlik klein geschnitten und gespießt und dann noch viel gelesen.
Denn auch an diesem Tag war es uns einfach zu heiß.

3.6. war es immer noch so heiß, aber wir haben es keinen Tag länger zu hause ausgehalten, also Radl fahren. 36 km. Die kamen mir wie 70 km vor. Die Hitze , wow.
Die anschließende Dusche war ein Genuß.

4.6. waren wir schon wieder bei meinem Neffen zum Grillen, aber erst ab dem Abend.
Seit diesem Tag ist es kühler, aber wir konnten trotzdem auf der Terrasse sitzen.
Lecker war's und schön war's.

5.6. Pfingstmontag, waren wir nur spazieren.

Heute ist der 6.6., wir können nichts unternehmen, es regnet.
Macht nichts, muss auch mal sein. Mich stört das gar nicht.

LG. eure Grit

« ZurückWeiter »