Urlaubserfahrungen

Urlaubserfahrungen

Urlaubsberichte

Ja, eigentlich muss es heißen: Urlaubsberichte .

Urlaub 2010

Plau am SeeGeschrieben von Gritti Do, Januar 27, 2011 13:08:00

Home

Anfang Juni 2010 sind - mein Mann und ich - für zwei Wochen nach Plau am See gefahren. Wir hatten uns von privat eine Ferienwohnung gemietet. Eigentlich war es ein Ferienhaus ziemlich oberhalb auf einem Hang mit einer großen Terasse und den Garten konnte man auch nutzen.

Im Haus befindet sich eine schöne Küche in der alles vorhanden ist, Ein Wohnraum, ein Schlafzimmer und eine Dusche/WC.

Von der Terasse aus hat man - gerade noch so - einen Blick auf dem See. Es wird nicht mehr lange dauern, dann ist die Sicht von großen Bäumen versperrt. Die Vegetation ist dort sehr üppig. Wir wollten eigentlich am See entlang spazieren gehen, soweit wir es eben schaffen, aber das ging überhaupt nicht.

Sobald es von der Hauptstrasse abgeht, sind die Wege nicht mehr befestigt und ziemlich holprig (ausgewaschen). Man muss also mit dem Auto ganz langsam fahren.

Auch das Radl fahren haben wir sein lassen. Da bin ich ganz ehrlich, dass geht hier in Regensburg und Umgebung besser.

Da es noch früh im Jahr war und auch der Frühling im Jahr 2010 sehr spät kam, war das Wasser sehr kalt. Trotzdem sind wir - sobald es richtig warm draußen war - drinnen gewesen.

Spazieren sind wir trotzdem gegangen, dann eben dort, wo es gut ging. Außerdem machten wir Ausflüge. Zuerst sahen wir uns den Ort Plau an. Ist ein Dorf mit vielen alten Häusern. Dort waren dann auch die nächsten Einkaufsmöglichkeiten. Mit Supermärkten ist Plau gut ausgestattet.

Die nächsten Ausflüge gingen nach Waren an der Müritz - sehr schön dort - , nach Malchow und dort über den Damm zum Kloster Malchow.

Der Vermieter dieses Ferienhäuschens ist etwas in unserem Alter, hatte seine Werkstatt noch unten im Haus und war deshalb öfter da. Das störte uns gar nicht - im Gegenteil - wir hatten gute und auch teilweise lustige Gespräche mit ihm. Auch seine Lebensgefährtin ist eine ganz Liebe.

So kam es, dass er uns den Vorschlag machte, mit ihm auf dem See mit seinem Segelboot , einmal mit zu segeln. Es war nicht kostenlos und trotzdem glaube ich, dass er nicht jeden Gast mitnimmt. Auf alle Fälle war das das Highlight des Urlaubs und dann auch noch das Fahren mit dem Motorboot ans andere Ufer. Dort sind wir zum Essen gegangen. Es war ein schöner Abend bei schönem Wetter.

In so einem Motorboot schüttelt es einem ziemlich durcheinander. Das hätte ich nicht gedacht, denn im Fernsehen sieht das immer so ruhig aus.

Alles in allem war es ein erholsamer Urlaub. Wer weiß, vielleicht zieht es uns irgendwann wieder einmal hin. Dann besuchen wir von dort aus Schwerin und Rostock - ist auch nicht sooo weit davon entfernt.

Bye bye

  • Kommentare(0)//urlaubserfahrungen.eastbavaria.de/#post9