Urlaubserfahrungen

Urlaubserfahrungen

Urlaubsberichte

Ja, eigentlich muss es heißen: Urlaubsberichte .

Fuerteventura

KanarenGeschrieben von Jailina Mo, Februar 02, 2009 14:47:49

Home

Auch über die Insel Fuerteventura/Link möchte ich schreiben. Ja ich weiß, wenn man im Web Fuerteventura eingibt, findet man vieles darüber. Es geht mir nicht darum nachzuplappern, sondern meine eigenen Eindrücke hier aufzuschreiben und das in meinem ganz eigenen Stil.

Diese Insel ist ganz anders als Lanzarote. Auch karg, aber nicht vulkanisch sondern wüstenähnlich.

Das erste Mal waren wir 2002 dort. Mit dem Mietwagen, den wir für die 14 Tage buchten und einer guten Karte von der Insel, machten wir uns auf, sie zu erkunden. Auch diese Insel hat das gewisse Etwas. Man muss es mögen, daß nirgends Grünes wächst. Gewohnt haben wir in Costa Calma im Hotel Costa Calma Beach. Einmal - gleich am ersten Tag, bis das mit dem Mietwagen klar gemacht war - waren wir am hoteleigenen Strand. Der sagte uns nicht besonders zu. Dafür ist das Hotel und seine Außenanlagen sehr schön.

Wir sind kreuz und quer über die Insel und haben dabei festgestellt, daß Fuerteventura die schönsten Strände hat. Der Traumstrand von Sotovento hatte es uns angetan. Vom Parkplatz sind wir noch ein ganzes Stück am Strand entlang nach hinten gelaufen, weil dort sehr wenig Badegäste sind , der Strand breit ist und nirgends Steine sind. Auch im Wasser nicht. Einen Tag hielten wir uns an der Lagune von Sotovento auf, natürlich nicht zum Schwimmen, dafür ist es zu flach. Aber es ist herrlich zum Relaxen , wenn man sich in dieses warme Wasser einfach hineinlegt.

Im Norden von Fuerte liegt Corralejo. Dort gibt es die berühmten Sanddünen, die wir abgelaufen sind. Mann war das heiß. Der Strand von Corralejo lädt natürlich zum Sonnen und Baden ein. Dort oben gibt es ganz wenige Hotels, da sich nur dieser Sandabschnitt dazu anbietet. Obwohl das schon ein großes Stück ist.

Ausflüge ins Hinterland waren wunderschön und vermittelten uns den Einblick der Beschaffenheit der Insel. Einen Besuch der "American Star"/Link - gestrandeter Ozeanliner (hier mehr dazu) unternahmen wir auch. Es befindet sich an der Westküste, die man sich sowieso anschauen sollte. Diese Wildheit hat ihre Reize. Macht man unterwegs Rast, schaut in die Gesteine, dann entdeckt man vielleicht kleine Erdhörnchen und wenn man dann noch Wasser dabei hat, kommen sie fast auf die Hand.

Einen Tag fuhren wir zum Playa de Cofete. Der liegt im Südwesten der Insel. Luftlinie wäre es von Costa Calma ein Katzensprung, aber so einfach geht das leider nicht. Man fährt über eine Schotterpiste max. 20 - 30 kmh , da waren wir mit unserem kleinen Mietauto so ca 1 1/2 Std. unterwegs oder noch länger? Ich weiß es nicht mehr genau. Auf alle Fälle haben sich die Strapazen der Fahrt gelohnt. Es ist traumhaft dort.

Schaut doch mal bei meiner Galerie rein, dort habe ich viele schöne Fotos von Feurteventura.

2006 waren wir noch einmal für eine Woche auf der Insel - wieder in Costa Calma , im Hotel Costa Calma Palace. Ein Wahnsinns-Hotel. Für diese Woche brauchten wir kein Auto. Der Hotelstrand ist absolut schön und wir haben diese Woche genossen.

Achso, solltet ihr gern Surfen, ist die Insel ideal dafür. Für Anfänger gibt es natürlich Surfschulen.

  • Kommentare(0)//urlaubserfahrungen.eastbavaria.de/#post6